Strukturwandel-Großprojekt Textilfabrik 7.0

06.04.2022

Das Gemeinschaftsprojekt „Strukturwandel-Großprojekt Textilfabrik 7.0“ an dem das Instituts für Textiltechnik (kurz ITA) der RWTH beteiligt ist, hat erfolgreich die erste Phase des Antragsprozesses mit höchster Punktzahl abgeschlossen.

 

Ziel des Zukunftsprojekts ist es, die immensen digitalen und ökologischen Herausforderungen der Textilindustrie zu bewältigen. Dafür wird die Entwicklung eines Industrieparks angestrebt, der sowohl Künstliche Intelligenz und Robotik etabliert als auch Emissionsfreiheit zum Standard macht. Das Übergeordnete Ziel der Textilfabrik 7.0 ist es eine Reform der Textil- und Bekleidungswirtschaft durch die Rückverlagerung nachhaltiger Produktionsstandorte in die Industrieländer zu erreichen. Als Vorreiter hat der C&A-Konzern die Produktion einer nachhaltigen Jeans im Monforts-Quartier gestartet.

Wir gratulieren Professor Thomas Gries, Leiter des ITA und ICT Steering Committee Mitglied, sowie allen Beteiligten!

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.