Rayleigh-Medaille an Professor Michael Vorländer

26.11.2021

Wir gratulieren Professor Michael Vorländer von dem Lehrstuhl für Technische Akustik herzlich zu der Auszeichnung seiner Forschung mit der Rayleigh-Medaille. Die Rayleigh-Medaille ist die höchste Auszeichnung des britischen Institute of Acoustics und wird jährlich an einen renommierten Forscher im Bereich der Akustik vergeben.

 

Professor Michael Vorländer untersucht am Lehrstuhl für Technische Akustik die Entstehung, Ausbreitung und Verminderung von Schall. Dazu werden sowohl Techniken zur Messung als auch zur Simulation von Schall eingesetzt. Mit Hilfe der erfassten Daten kann so einerseits die Physik von komplexen akustischen Szenen untersucht werden, andererseits können solche Szenen auch mit Software effizient erzeugt und kontrolliert werden. Die Darbietung erfolgt dann entweder rein akustisch mit Kopfhörer- oder Lautsprechersystemen oder als Teil von immersiven, multimodalen VR-Systemen. Zu den Werkzeugen gehören Methoden zur numerischen Schallausbreitungsberechnung, zur Audiosignalverarbeitung und räumliche Wiedergabeverfahren (Spatial Audio), die in Echtzeit-Implementierungen die Akustik-Komponenten von VR-Technologien darstellen.